Arbeitsgelegenheiten

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Arbeitsgelegenheit im Verkauf bei uns im Brockenhaus. 

Oftmals fällt es schwer nach längerer Arbeitslosigkeit den ersten Schritt zu wagen um wieder einer regelmäßigen Beschäftigung nachzugehen. Vielmals besteht die Sorge, dass das nötige Fachwissen fehlt oder man nach längerer Pause den Bezug zum Arbeitsmarkt verloren hat. Hier kann eine Maßnahme in unserem „Übungskaufhaus“ helfen durch Qualifizierung in Verkauf und Beratung, dem geschulten Einsatz an den modernen Kassen, sowie der Erprobung von Begabungsschwerpunkten das Selbstbewusstsein zu stärken und den Weg auf den ersten Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Die wöchentliche Arbeitszeit in der Maßnahme beträgt 30 Wochenstunden und findet im wöchentlichen Wechsel zwischen Früh- und Spätschicht statt. Die Frühschicht beginnt pünktlich um 8:00 Uhr, die Spätschicht endet um 18:45. Einmal im Monat findet auch Dienst am Samstag statt, für den man natürlich einen freien Tag zum Ausgleich erhält. Die Anwesenheitszeiten werden mit einer Mehraufwandentschädigung von 1,50€/Std anrechnungsfrei zusätzlich zur Grundsicherung entlohnt, und ein Sozialticket der WSW wird übernommen um den Weg zum Einsatzort zu sichern.

In unserem Hause findet zu Beginn der Maßnahme auch eine 60-stündige Qualifizierung statt, die für die Arbeit in unserem Unternehmen unerlässlich ist und die Grundlage zu Arbeiten im Verkauf bildet.  Ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind hierbei Voraussetzung.

Nach der Qualifizierung werden alle Abteilungen (Verkauf von Möbeln, Bekleidung und Hausrat, Dekoration, Kasse) durchlaufen und erprobt, die auch eine angemessene körperliche Belastbarkeit erfordern.

Zu den täglichen Aufgaben unserer Teilnehmer gehören je nach Fähigkeiten u.a. die Warenannahme (unser ständig wechselndes Sortiment stammt überwiegend aus Haushaltsauflösungen und Spenden von sozial engagierten Mitbürgern),  das Beladen und Entladen der Lieferfahrzeuge, Möbelauf- und –abbau, Waren sortieren und einräumen, Preisauszeichnung, Verkaufsraum- und Regalpflege, Dekoration, Kundenberatung und Kassiertätigkeiten mit moderner Touch-Screen Scanner Kasse. Auch Auftragsbearbeitung via PC gesteuertem Warenwirtschaftssystem kann vor Ort erlernt und ausgeübt werden.

Das erworbene theoretische Wissen sowie die Erfahrungen der praktischen Tätigkeiten, die sich von der Arbeit im Einzelhandel im ersten Arbeitsmarkt kaum unterscheiden, dienen in erster Linie darin, die Eingliederung in den normalen Arbeitsprozess zu fördern.
Die Zuweisung einer Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandentschädigung erfolgt durch das zuständige  Jobcenter, sprechen Sie gerne Ihre zuständige Integrationsfachkraft darauf an.

Rufen Sie Frau Leffler unter der 0202/97444753  Montag bis Freitag  zwischen 10:00 und 14:00 Uhr an um einen Vorstellungstermin vor Ort in unserem Sozialkaufhaus zu vereinbaren, und wir könnten Sie schon bald in unserem Team willkommen heißen!